footballnet
Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Serie A
Super League
vs
Live
Serie A
Sampdoria
Neapel
Live
vs
Live
Serie A
AS Rom
CFC Genua
Live
vs
Live
Serie A
Cagliari
AC Mailand
vs
Live
Super League
Lausanne
Lugano
vs
Live
Super League
Luzern
Vaduz
vs
Live
Super League
St. Gallen
Sion
vs
Live
Super League
Thun
Young Boys
vs
Live
Super League
GC
Basel
vs
Live
Serie A
Inter
Udinese
20:45
vs
Live
Serie A
Crotone
Lazio
20:45
vs
Live
Serie A
Palermo
Empoli
20:45
vs
Live
Serie A
FC Turin
Sassuolo
20:45
vs
Live
Serie A
Florenz
Pescara
20:45
Verein auswählen
Gerüchte vom 19.05.2017
Zakaria reicht Gladbach noch nicht

Borussia Mönchengladbach hat für das kommende Transferfenster ein hohes Transferbudget. Sportdirektor Max Eberl hat sich offenbar mehrere Kracher ausgeschaut.

"Wir haben drei Top-Lösungen im Kopf", bestätigt Eberl gegenüber der Bild. Namen nennt er dabei nicht. Der Sportdirektor muss jedoch auch anmerken: "Es wird schwer, alle drei zu realisieren. Aber wenn wir sicher sind, dass es passt, werden wir mit der Geschäftsführung reden."

Die Geschäftsführung hat für das kommende Transferfenster mehrere Millionen genehmigt. Rund 30 bis 40 Millionen könnten investiert werden, nachdem zuletzt zweimal in Folge die Champions League erreichte wurde und unter anderem Granit Xhaka für 45 Millionen Euro an den FC Arsenal abgegeben wurde.

Neben den Kracher geht Eberl aber auch einen zweiten Weg. "Wir haben ja zuletzt mit sehr vielen gestandenen Spielern verlängert. Deshalb geht der Fokus natürlich auf Spieler, die auch einen Wiederverkaufswert haben sollten", erklärt der Manager.

Die Bild nennt neben Denis Zakaria von den Young Boys und Vincenzo Grifo (SC Freiburg) auch die Namen Sebastian Rode (Borussia Dortmund), Davie Selke (RB Leipzig) und Serge Gnabry (Werder Bremen) als potentielle Neuzugänge. Eine feste Verpflichtung von Andreas Christensen ist wohl vom Tisch.

Weitere Meldungen:
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys
SPORTAL HD 24/7