footballnet
Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Europa League
vs
Live
Europa League
Marseille
Salzburg
21:05
vs
Live
Europa League
Arsenal
Atletico
21:05
Schriftgröße: 
Kann ein Schiff ohne Captain den Untergang überhaupt noch verhindern?
Damian Möschinger
Von Damian Möschinger
damian.moeschinger@sportal.email
 
Kommentar Kontakt Artikel versenden Artikel drucken

Kann ein Schiff ohne Captain den Untergang überhaupt noch verhindern?
Es ist eine Nachricht, die das Niederhasli an diesem Montagmorgen erschüttert hat. Was bereits am Samstag befürchtet werden musste, ist nun bittere Tatsache. Captain und Galionsfigur Marko Basic fällt wegen eines Kreuzbandrisses sowie einer Meniskusverletzung sechs bis acht Monate aus. Was bedeutet dieser Verlust für ein Team, welches bereits am Boden liegt?

Der Kopf und das Herz des Teams

Der 29-jährige Kroate gehört seit der Saison 2015/16 zum Kader der Grasshoppers und er etablierte sich von Anfang an als unumstrittener Stammspieler bei den Hoppers. Bislang absolvierte er 79 Spiele für GC. Seine Wichtigkeit wurde nicht nur dann ersichtlich, wenn er auf dem Platz stand, sondern vor allem auch dann, wenn er seinem Team fehlte. Dies war, auch aufgrund anderer Verletzungen, bislang 35mal der Fall und nur neunmal konnten die Hoppers danach auch über einen Sieg jubeln. Sein Ausfall wiegt in dieser schwierigen Situation doppelt und dreifach so schwer, war er doch in letzter Zeit einer der wenig Konstanten, die sich vehement gegen jede Niederlage gestemmt haben. Zuletzt riss er gegen St. Gallen das Spiel an sich und dirigierte die GC-Mannschaft vom Mittelfeld aus. Den Penalty hat ebenfalls der GC-Leader herausgeholt, doch genau bei dieser Szene hat er sich unglücklicherweise diese schwere Verletzung zugezogen. Danach verloren die Hoppers trotz Führung sogar noch das Spiel, was bereits ein erstes Indiz dafür ist, dass ohne den Captain nicht wirklich viel beim Rekordmeister zusammenläuft. Auch neben dem Platz nimmt er als Captain eine essentiell wichtige Rolle ein, muss er als erfahrener Profi auch die Jungen führen. 

Kann ein Schiff ohne Captain den Untergang überhaupt noch verhindern?
Ist sogar die Karriere in Gefahr?

Marko Basic ist wahrlich kein Spieler, der von schweren Verletzungen verschont blieb. Bereits im Dezember 2016 erlitt er im genau gleichen Knie einen Kreuzbandriss. Danach fiel er neun Monate aus und gab erst im September des letzten Jahres sein Comeback. Darum stellt sich natürlich nun die Frage, ob der Kroate überhaupt jemals auf den Fussballplatz zurückkehren kann? Und kann er jemals wieder in der Form auftrumpfen, die er bis zu seiner Verletzung innehatte? Schliesslich konnte er bereits seit seinem letzten Kreuzbandriss nicht mehr ganz an seine vorherigen Leistungen anknüpfen. Es wäre eine weitere Hiobsbotschaft für die arg gebeutelten Hoppers, haben sie doch schon mit genug anderen Problemen zu kämpfen.

Kann ein Schiff ohne Captain den Untergang überhaupt noch verhindern?
Kann nun der GC-Abstieg überhaupt noch verhindert werden?

Ohne Frage, mit Marko Basic fehlt den Hoppers wohl der wichtigste Spieler für die entscheidenden Abstiegsduelle. Nach dem Spiel in Basel warten nämlich der Reihe nach Duelle gegen die direkten Abstiegskonkurrenten. Es war nämlich der GC-Captain, welcher das GC-Schiff bislang (noch) über Wasser hielt; doch wer wird nun an seiner Stelle das Steuer übernehmen? Ihn zu ersetzen, ist wohl ein Ding der Unmöglichkeit; vor allem auch darum, weil der talentierte Nedim Bajrami ebenfalls seit einer Weile wegen eines Syndesmosebandrisses verletzungsbedingt ausfällt. Bei den Hoppers läuft momentan wirklich so ziemlich alles schief, was schief laufen kann. Das GC-Schiff hat durch den Ausfall ihres Kapitäns einen weiteren grossen Kratzer abbekommen; vielleicht sogar der eine Kratzer zu viel, welcher nun das Schiff zum Sinken bringen wird. 

Artikel drucken
|
SPORTAL HD 24/7
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys
DATA CENTER