footballnet
Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Frauen-EM
Super League
vs
Live
Frauen-EM
Island
Schweiz
18:00
vs
Live
Super League
Lausanne
St. Gallen
19:00
vs
Live
Super League
Young Boys
Basel
19:00
Schriftgröße: 
Juves Betonmischer gegen Monacos Sturm-Juwel
Juves Betonmischer gegen Monacos Sturm-Juwel

Die alten Recken von Juventus Turin fordern das junge Sturmjuwel Kylian Mbappe und den AS Monaco zum Halbfinalduell. Teil eins findet ohne Weltmeister Sami Khedira statt.

Lionel Messi hatte kein Rezept gegen Gianluigi Buffon und Co., Neymar ebensowenig, auch Luis Suarez verzweifelte. Jetzt hofft das französische Jahrhunderttalent Kylian Mbappe, dass ihm mit Dortmund-Bezwinger AS Monaco mehr einfällt gegen den Abwehrriegel von Juventus Turin als der ruhmreichen Luxusoffensive des FC Barcelona. Im zweiten Halbfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER) muss der 18-Jährige, müssen die Monegassen vorlegen.

Der junge Himmelsstürmer weiss, welch hohe Hürde wartet. Die alte Dame hat in der bisherigen Saison der Königsklasse gerade zwei Gegentore erhalten, das grosse Barca schaltete sie mit 3:0 und 0:0 aus. "Sie haben gezeigt, dass sie alles haben, was es braucht, um die Champions League zu gewinnen", lobte Mbappe Juve - aber nicht, ohne die eigene Stärke herauszustreichen: "Wir haben auch unsere Qualitäten und werden alles geben, um das Finale zu erreichen."

"Wir treten mit dem Messer zwischen den Zähnen an''

Doch sich gegen die Torhüterlegende Buffon (39) durchzusetzen und seine gestählten Vorderleute wie Dani Alves (33) oder die beinharten Leonardo Bonucci (30) und Giorgio Chiellini (32), dürfte die bislang schwierigste Aufgabe für Mbappe werden. Darauf deutet auch Bonuccis Ankündigung hin: "Wir treten mit dem Messer zwischen den Zähnen an. Juve hat noch nie einen Gegner unterschätzt." Aber: Turin jagt seit 1996 einem neuerlichen Champions-League-Triumph nach.

Der Henkelpott, die Krönung des Vereinsfussballs, könnte etwa die grandiose Laufbahn Buffons perfekt abrunden. Auch wenn im Hinspiel Weltmeister Sami Khedira wegen einer Gelbsperre fehlt, die Chance für Juve war lange nicht mehr so gross wie in diesem Jahr. "Alle arbeiten an einem Strang, um uns im Juni in Cardiff den grossen Traum zu erfüllen", sagte Khedira dem SID.

"Monaco ist ein Finalkandidat"

Der alte Leitspruch, dass die Defensive Titel gewinnt, würde auf den italienischen Rekordmeister perfekt passen. Dazu verleihen ihm Spieler wie Paolo Dybala oder Gonzalo Higuain den nötigen Schuss Kreativgeist. Und nicht zuletzt wird Trainer Massimiliano Allegri die Gabe attestiert, seine Mannschaft taktisch und mental optimal einzustellen. "Harte Arbeit, Vertrauen und Überzeugung sind die Geheimnisse unseres Erfolgs", findet Buffon, dem mit Juve eine grosse Woche bevorstehen könnte.

Zwischen den beiden Halbfinalduellen gegen Monaco können sich die Bianconeri in der Serie A im Stadtderby am Samstag gegen den FC Turin den sechsten Meistertitel in Folge sichern. Nicht ausgeschlossen aber, dass das Team aus dem Fürstentum diese Pläne durchkreuzt. "Monaco ist ein Finalkandidat", sagte Buffon bereits respektvoll vor einigen Wochen.

Artikel drucken
|
SPORTAL HD 24/7
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys
DATA CENTER
Live-Ticker