footballnet
Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Serie A
Super League
vs
Live
Serie A
Sampdoria
Neapel
Live
vs
Live
Serie A
AS Rom
CFC Genua
Live
vs
Live
Serie A
Cagliari
AC Mailand
vs
Live
Super League
Lausanne
Lugano
vs
Live
Super League
Luzern
Vaduz
vs
Live
Super League
St. Gallen
Sion
vs
Live
Super League
Thun
Young Boys
vs
Live
Super League
GC
Basel
vs
Live
Serie A
Inter
Udinese
20:45
vs
Live
Serie A
Crotone
Lazio
20:45
vs
Live
Serie A
Palermo
Empoli
20:45
vs
Live
Serie A
FC Turin
Sassuolo
20:45
vs
Live
Serie A
Florenz
Pescara
20:45
Schriftgröße: 
Ibrahimovic und Dzeko ballern ManU und Roma mit Hattrick eine Runde weiter!

Ibrahimovic und Dzeko ballern ManU und Roma mit Hattrick eine Runde weiter!
Manchester United betrieb im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League gegen die AS Saint-Étienne kaum Aufwand und trug trotzdem einen 3:0-Heimerfolg davon. Zlatan Ibrahimovic sorgte mit einem Hattrick für den Unterschied.

Die AS Roma kann in der Europa League mit dem Achtelfinale planen. Im Sechzehntelfinal-Hinspiel setzten sich die Giallorossi beim FC Villarreal gleich mit 4:0 durch. Emerson brachte die Gäste aus Italien in Führung, ehe Edin Dzeko in der zweiten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick schnürte.

Dzeko und Ibrahimovic mit unwiderstehlichen Hattricks

Antonio Rüdiger steht mit AS Rom ebenso vor dem Einzug ins Achtelfinale der Europa League wie Weltmeister Bastian Schweinsteiger mit Manchester United. Rom feierte beim spanischen Vertreter FC Villarreal dank eines Hattricks des ehemaligen Wolfsburgers Edin Dzeko einen 4:0 (1:0)-Sieg. Englands Rekordmeister Manchester besiegte den zehnmaligen französischen Champion AS Saint-Etienne im heimischen Old Trafford 3:0 (1:0).  

Superstar Zlatan Ibrahimovic bescherte United ebenfalls mit einem Dreierpack (15., 75., 88., Foulelfmeter) den Sieg. Schweinsteiger war von Teammanager José Mourinho zwar in den Kader berufen worden, wurde allerdings nicht eingewechselt. Für Rom traf neben Dzeko (65., 79., 86.) der Brasilianer Emerson (32.) gegen den Halbfinalisten des Vorjahres. Rüdiger stand in der Startelf und spielte bis zur 71. Minute.

Artikel drucken
|
SPORTAL HD 24/7
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys